I got it!We use cookies to customize content and advertising, to provide social media features, and to analyze traffic to our site. We also share information about your use of our site with our trusted social media, advertising and analytics partners. Read more.

Angizia Lyrics
"Du Wundervoller Zeitvertreib"

/ 5
0 reviewers
Do you like this song?
(click stars to rate)
save!

my lyricsbox
Elftes Kapitel

Der Werkelmann kauert einsam vor dem Totenschrein des
Mädchens (im Prinzessinnenkleid).
Er schiebt den Deckel von der Totenlade und blickt
gebannt auf den starren Kindsleib,
der in ein feines Leinentuch gewickelt ist und dem
Antlitz einer kindlichen Dirne entspricht.
Der Kopf des Kindes wurde behutsam balsamiert,
die weich gezeichneten Lippen mit rotem Lippenstift
beschmiert. Wie ein eben verstorbenes Mädchen blickt
dieses zarte Geschöpf aus der fauligen Gruft,
die kugeligen Augen weit geöffnet.
Es ist das schönste Geschöpf,
das Kezman auf seinem Totenacker beherbergt.
Völlig irr und bezaubert von der grazilen Statur
der Leiche beginnt der Werkelmann die Tote zu küssen.
Als der Gestank des toten Fleischs eine Dohle anlockt,
verliert er die Fassung.

DER WERKELMANN (spricht)

Dein Haar ist so schön!

Dein Mund ist so schön!

Dein Leib ist so schön!

Dein Leib ist schön!

Klavier setzt ein.

DER WERKELMANN (völlig außer sich)

Mein Kind, so schön,

dein Mund ist hübsch und glänzt so wunderbar.

Ich bin so wild nach deinem harzig Haar

ich bin so wild nach deinem Lippenpaar.

Es küsst dich der Teufel.

Er streichelt dich barsch.

Er wühlt dir im Haar...

und leckt deine Backen.

(Violine)

DER WERKELMANN

Deine Lippen küsst der Tod.

Heiß ist nur dein Erdbeermund.

(Violine)

Eine Krähe fällt herab und hackt das Fleisch dir Range ab.

(Violine)