I got it!We use cookies to customize content and advertising, to provide social media features, and to analyze traffic to our site. We also share information about your use of our site with our trusted social media, advertising and analytics partners. Read more.

Chima Ede Lyrics
"Altes Ich"

/ 5
0 reviewers
Do you like this song?
(click stars to rate)
save!

my lyricsbox
[Intro]
Wer bin ich wirklich
Bin ich fair oder töt' ich
Red' nicht mehr, als gewöhnlich
Denn zu ehrlich ist tödlich
Renn' umher und bin höflich
Aber ehrlich, es würgt mich
Weil sie nicht verstehen
Ich seh's als Problem
Wenn man nicht mehr tut, als nötig
Tun sich schwer und verhöhn' mich
Werfen einen Speer auf den König
Renn' mir hinterher und versöhn' sich
Denn sie wissen, ohne mich wird's nicht möglich
Sinne leer, Augen rötlich
Will immer mehr, doch ihr mögt's nicht
Doch ohne mich wird's nicht
Hass ist die schlimmste Droge und selbst die wirkt nicht
Bei mir, Ziel im Visier
Gecheckt, wenn du fliehst wirst du vieles verlier'n
Aber scheiß drauf
Ich bleib auf der Flucht
Denn mir geht sonst die Zeit aus
Nur ein Traum und wenig Geld
Seh' sie reinhau'n, doch sie quäl'n sich selbst
Ich will helfen, doch die Entscheidung verbleibt bei euch
Bin einer, der sich dem Leben stellt

[Bridge]x2
Kein Call, wenn ich blank bin
Keiner sorgt sich, wenn ich krank bin
Ihr Herz gestorben, wollt es nicht ermorden
Alles, was ich wollt' war ein Danke

Aber schenkt's euch

[Verse 1]
Seh' noch die roten Augen
Wär' ich nie losgelaufen
Wär' ich noch oben und nicht am Boden, wie tote Tauben
Find' auch kein Trost im Glauben
Was nützt das Glücksspiel
Wenn's mich Stück für Stück zurück zieht
Und ich seh', dass die Lose nichts taugen
Sieh noch koksend und saufend
Ich am Tore verlaufen
Nur noch komische Launen
Dunkelheit, Rosen ergrauen
Munterkeit lobe ich kaum
Fühl mich wohl in dem Raum
Nur aus Moosen gebaut
Der Zaun nur mit Dosen gestaut
Ich weiß auch wohnlich ist's kaum
Doch was nützt ein Haus zu bau'n
Wenn du es später mit seinen Rohren zerhaust
Ich sei ein Miesepeter plus Verräter
Fickt euch, die Ohren sind taub
Sie sind froh, wenn ich abhau'
Und mein Flow nur noch abbaut
Schicken mich auf's Klo, dass ich abtauch'
Weiß ich bin dope und auch krass drauf
Aber auch broke, man, ich rast' aus
Weil es mal grob geschätzt nur eine Handvoll von Rappen gibt mit so'm Satzbau
Selbst die Lobe sehen blass aus
Rap-Psychosen entstehen
Und obwohl es kein Regen gibt
Seh' ich ohne auch nass aus

[Vers 2]
Denn ich seh' alle nur labern und quatschen
Leben in den Tag rein, als wenn schon alles gemacht ist
Harzen und paffen, alles wonach dein herz schreit, Seele brennt und der Geist nicht am wachsen
Fakt ist, keiner wird es schaffen von denen die täglich im Club auf Suff nachts hellwach sind
Und Fakt ist, dass die, die so viel quatschen ihre Theorien nie wieder sehen in der Praxis
Deswegen bin ich nicht am Reden und wenn dann nur selten - Ich mach es
Vergebe doch hab dich im Schädel, denn ich vertrau nur noch mei'm Schatten
Bewaffnet mit Phrasen, die Seelen entlasten
Umgehen die Attrappen
Zieh' mit mir und du wirst erwachen
Flieg mit, wenn du weißt wo dein Ziel ist
Mir fiel früh auf, dass ich anders bin
Ein Junge der pausenlos in Gedanken ist
Während alle den Arsch hinterher sahen, hat mich alles außer Musik angepisst
Einstellung steht
Ich geh' mein Weg
Und will's durch die glasklare Brille sehen
Außer das Cash für die Fam - Der Sinn wofür ich leb